03 | Der Prophet Nuh

Aus: Atlas of the Qur'an, Dr. Shauqi Abu Khalil
Aus: Atlas of the Qur’an, Dr. Shauqi Abu Khalil

Es ist nicht klar, wie viele Jahre oder Jahrhunderte zwischen dem Tod Adams und der Geburt Nuhs lagen. Ibn Kathir beschreibt die unterschiedlichen Meinungen, die von 100, 1000 oder sogar bis zu mehreren 1000 Jahren ausgehen.

Allah sandte Nuh zu einer Zeit, als die Menschen begannen, Götter und Götzen anzubeten. Es gibt wiederum keine gesicherten Informationen darüber, in welchem Alter Nuh zum Prophet berufen wurde. Die Meinungen darüber, die Ibn Kathir wiedergibt, variieren von 50 über 350 bis hin zu 480 Jahren.

Die Geschichte von Nuh und der Sintflut wird im Koran ausführlich beschrieben, es gibt zudem eine eigene Sure mit dem Titel “Nuh” (Sure 71).

Sure 3: Ali Imran

Gewiß, Allah hat Adam und Nuh und die Sippe Ibrahims und die Sippe ‘Imrans vor den (anderen) Weltenbewohnern auserwählt, (33) eine der anderen Nachkommenschaft. Und Allah ist Allhörend und Allwissend. (34)

Sure 6: al-An’am

Und Wir schenkten ihm Ishaq und Ya’qub; jeden (von ihnen) haben Wir rechtgeleitet. Und (auch) Nuh haben Wir zuvor rechtgeleitet, und aus seiner Nachkommenschaft Dawud, Sulaiman, Ayyub, Yusuf, Musa und Harun – so vergelten Wir (es) den Gutes Tuenden -; (84) und Zakariyya, Yahya, ‘Isa und Ilyas: jeder (von ihnen) gehört zu den Rechtschaffenen; (85) und lsma’il, Alyasa’, Yunus und Lut: jeden (von ihnen) haben Wir vor den (anderen) Weltenbewohnern bevorzugt; (86) und (auch manche) von ihren (Vor)Vätern, ihren Nachkommen und ihren Brüdern; Wir haben sie erwählt und zu einem geraden Weg geleitet. (87)

Sure 7: al-A’raf

Wir sandten doch bereits Nuh zu seinem Volk, und da sagte er: “O mein Volk, dient Allah! Keinen Gott habt ihr außer Ihm. Gewiß, ich fürchte für euch die Strafe eines gewaltigen Tages.” (59) Die führende Schar aus seinem Volk sagte: “Wir sehen dich wahrlich in deutlichem Irrtum.” (60) Er sagte: “O mein Volk, bei mir befindet sich kein Irrtum, sondern ich bin ein Gesandter vom Herrn der Weltenbewohner. (61) Ich übermittele euch die Botschaften meines Herrn und rate euch gut. Und ich weiß von Allah her, was ihr nicht wißt. (62)Wundert ihr euch etwa (darüber), daß eine Erinnerung von eurem Herrn zu euch gekommen ist durch einen Mann von euch, damit er euch warne und damit ihr gottesfürchtig werdet, auf daß ihr Erbarmen finden möget?” (63) Sie aber bezichtigten ihn der Lüge. Da retteten Wir ihn und diejenigen, die mit ihm waren, im Schiff und ließen diejenigen ertrinken, die Unsere Zeichen für Lüge erklärten. Sie waren gewiß blinde Leute. (64)

Sure 9: al-Tawba

Ist ihnen nicht die Kunde von denjenigen zugekommen, die vor ihnen waren, des Volkes Nuhs, der ‘Ad und der Tamud, des Volkes Ibrahims, der Bewohner von Madyan und der umgestürzten Städte? Ihre Gesandten kamen zu ihnen mit den klaren Beweisen. Nimmer ist es Allah, der ihnen Unrecht getan hat, sondern sie selbst haben sich Unrecht zugefügt. (70)

Sure 10: Yunus

Und verlies ihnen die Kunde von Nuh, als er zu seinem Volk sagte: “O mein Volk, wenn euch mein Stand (unter euch) und meine Ermahnung mit Allahs Zeichen schwer ankommt, so verlasse ich mich auf Allah. So einigt euch über eure Angelegenheit, ihr und eure Teilhaber, und (der Entschluß in) eure(r) Angelegenheit soll für euch nicht unklar sein; hierauf führt (ihn) an mir aus und gewährt mir keinen Aufschub. (71) Doch wenn ihr euch abkehrt, so habe ich von euch keinen Lohn verlangt. Mein Lohn obliegt nur Allah. Und mir ist befohlen worden, einer der (Allah) Ergebenen zu sein .” (72) Sie bezichtigten ihn aber der Lüge. Da erretteten Wir ihn und diejenigen, die mit ihm waren, im Schiff. Und Wir machten sie zu Nachfolgern und ließen diejenigen ertrinken, die Unsere Zeichen für Lüge erklärten. So schau, wie das Ende der Gewarnten war! (73)

Sure 11: Hud

Und Wir sandten ja bereits Nuh zu seinem Volk: “Ich bin euch ja ein deutlicher Warner: (25Ihr sollt keinem außer Allah dienen. Gewiß, ich fürchte für euch die Strafe eines schmerzhaften Tages.” (26) Da sagte die führende Schar aus seinem Volk, die ungläubig war: “Wir sehen in dir nur einen Menschen unseresgleichen. Und wir sehen, daß nur die dir folgen, die unsere Niedrigsten sind, und zwar ohne reifliche Überlegung. Und wir sehen bei euch keinen Vorzug gegenüber uns. Vielmehr meinen wir, daß ihr Lügner seid.” (27) Er sagte: “O mein Volk, was meint ihr, wenn ich mich auf einen klaren Beweis von meinem Herrn stütze und Er mir eine Barmherzigkeit von Sich hat zukommen lassen, die aber eurem Blick entzogen wurde, sollen wir sie euch da aufzwingen, wo sie euch zuwider ist? (28Und, o mein Volk, ich verlange von euch keinen Besitz dafür. Mein Lohn obliegt nur Allah. Und ich werde nicht diejenigen, die glauben, abweisen; sie werden ihrem Herrn begegnen. Aber ich sehe, ihr seid Leute, die töricht sind. (29) Und, o mein Volk, wer wird mir gegen Allah helfen, wenn ich sie abweise? Bedenkt ihr denn nicht?(30) Und ich sage nicht zu euch, ich besäße die Schatzkammern Allahs, und ich weiß auch nicht das Verborgene; und ich sage nicht, ich sei ein Engel. Noch sage ich von denen, die eure Augen verachten, Allah werde ihnen niemals etwas Gutes zukommen lassen – Allah weiß am besten, was in ihrem Innersten ist -, sonst gehörte ich wahrlich zu den Ungerechten.” (31) Sie sagten: “O Nuh, du hast bereits mit uns gestritten und dabei den Streit mit uns übertrieben’. Bring uns doch her, was du uns androhst, wenn du zu den Wahrhaftigen gehörst!” (32) Er sagte: “Nur Allah (allein) wird es euch bringen, wenn Er will, und ihr werdet euch (Ihm) nicht entziehen können. (33) Und mein guter Rat wird, wenn ich euch gut raten will, euch nicht nützen, wenn Allah euch in Verirrung fallen lassen will. Er ist euer Herr, und zu Ihm werdet ihr zurückgebracht.” (34) Oder sagen sie: “Er hat ihn ersonnen” Sag: Wenn ich ihn ersonnen habe, so lastet meine Übeltat auf mir, und ich bin unschuldig an dem, was ihr an Übeltaten begeht. (35) Und Nuh wurde (als Offenbarung) eingegeben: “Niemand aus deinem Volk wird glauben außer denen, die bereits geglaubt haben. So sei nicht bekümmert wegen dessen, was sie getan haben. (36) Und verfertige das Schiff vor Unseren Augen und nach Unserer Eingebung. Und sprich Mich nicht an zugunsten derer, die Unrecht getan haben; sie werden ertränkt werden.” (37Er verfertigte das Schiff, wobei jedesmal, wenn eine führende Schar aus seinem Volk an ihm vorbeikam, sie über ihn spotteten. Er sagte: “Wenn ihr über uns spottet, werden auch wir über euch spotten, so wie ihr (jetzt über uns) spottet. (38) Dann werdet ihr (noch) erfahren, über wen eine Strafe kommen, die ihn in Schande stürzt, und (über wen) eine beständige Strafe hereinbrechen wird.”(39) (So ging es,) bis nun Unser Befehl kam und der Ofen brodelte; Wir sagten: “Lade darin von jeder (Art) zwei, ein Paar, und deine Angehörigen außer demjenigen, gegen den das Wort vorher ergangen ist, und diejenigen, die glauben!” Mit ihm glaubten aber nur wenige. (40) Und er sagte: “Steigt hinein! Im Namen Allahs erfolge seine Fahrt und seine Landung. Mein Herr ist fürwahr Allvergebend und Barmherzig.” (41) Es fuhr mit ihnen dahin inmitten von Wogen wie Berge. Nuh rief seinem Sohn zu, der sich abseits hielt: “O mein lieber Sohn, steig mit uns ein und sei nicht mit den Ungläubigen!” (42) Er sagte: “Ich werde auf einem Berg Zuflucht suchen, der mich vor dem Wasser schützt.” Er sagte: “Es gibt heute nichts, das vor dem Befehl Allahs schützen könnte, außer für den, dessen Er Sich erbarmt.” Die Wogen trennten sie beide, und so gehörte er zu denjenigen, die ertränkt wurden. (43) Und es wurde gesagt: “O Erde, schlucke dein Wasser! O Himmel, halt ein!” Das Wasser nahm ab, und die Angelegenheit war entschieden. Es saß auf dem (Berg) Gudi auf. Und es wurde gesagt: “Weg mit dem ungerechten Volk!” (44) Und Nuh rief zu seinem Herrn. Er sagte: “Mein Herr, mein Sohn gehört zu meinen Angehörigen, und Dein Versprechen ist die Wahrheit, und Du bist der Weiseste derer, die richten.” (45Er sagte: “O Nuh, er gehört nicht zu deinen Angehörigen. Er ist eine Tat, die nicht rechtschaffen ist. So bitte Mich nicht um etwas, wovon du kein Wissen hast! Ich ermahne dich, nicht zu den Toren zu gehören.” (46) Er sagte: “Mein Herr, ich suche Schutz bei Dir (davor), daß ich Dich um etwas bitte, wovon ich kein Wissen habe! Wenn Du mir nicht vergibst und Dich meiner nicht erbarmst, werde ich zu den Verlierern gehören.” (47) Es wurde gesagt: “O Nuh, steige hinunter in Frieden von Uns und mit Segnungen über dich und über Gemeinschaften von denen, die mit dir sind. Es gibt (aber auch) Gemeinschaften, denen Wir einen Nießbrauch geben werden, hierauf wird ihnen schmerzhafte Strafe von Uns widerfahren.” (48) Diese (Nachrichten) gehören zu den Nachrichten vom Verborgenen, die Wir dir (als Offenbarung) eingeben. Du wußtest sie zuvor nicht, weder du noch dein Volk. Sei nun standhaft! Das (gute) Ende gehört den Gottesfürchtigen. (49)

Sure 21: al-Anbiya

Und Wir machten sie zu Vorbildern, die nach Unserem Befehl leiteten. Und Wir gaben ihnen ein, gute Werke zu tun, das Gebet zu verrichten und die Abgabe zu entrichten. Und sie pflegten Uns zu dienen. (73) Und Lut gaben Wir Urteil(skraft) und Wissen und erretteten ihn aus der Stadt, die schlechte Taten zu begehen pflegte. Sie waren ja böse Leute, sie waren Frevler. (74) Und Wir ließen ihn in Unsere Barmherzigkeit eingehen. Gewiß, er gehört zu den Rechtschaffenen. (75) Und (auch) Nuh, als er zuvor rief. Da erhörten Wir ihn und erretteten darauf ihn und seine Angehörigen aus der großen Trübsal. (76Und Wir halfen ihm vor den Leuten, die Unsere Zeichen für Lüge erklärten. Sie waren ja böse Leute, und so ließen Wir sie allesamt ertrinken. (77) 

Sure 23: al-Mu’minun

Und Wir sandten bereits Nuh zu seinem Volk. Da sagte er: “O mein Volk, dient Allah. Keinen Gott habt ihr außer Ihm. Wollt ihr denn nicht gottesfürchtig sein?” (23) Da sagte die aus seinem Volk führende Schar, die ungläubig war: “Dieser ist nur ein menschliches Wesen wie ihr, das einen Vorzug euch gegenüber haben will. Und wenn Allah gewollt hätte, hätte Er wahrlich Engel herabgesandt. Wir haben so etwas bei unseren Vorvätern nicht gehört. (24) Er ist nur ein Mann, der an Besessenheit leidet; so wartet mit ihm für eine gewisse Zeit ab.” (25) Er sagte: “Mein Herr, hilf mir, wo sie mich der Lüge bezichtigen.” (26) Da gaben Wir ihm ein: “Verfertige das Schiff vor Unseren Augen und nach Unserer Eingebung. Wenn dann Unser Befehl kommt und der Ofen brodelt, so führe von jeder (Art) ein Paar und deine Angehörigen hinein, außer gegen wen das Wort vorher ergangen ist. Und sprich Mich nicht an zugunsten derjenigen, die Unrecht getan haben; sie werden ertränkt werden. (27Und wenn du dich nun auf dem Schiff eingerichtet hast, du und diejenigen, die mit dir sind, dann sag: (Alles) Lob gehört Allah, Der uns von dem ungerechten Volk errettet hat! (28) Und sag: Mein Herr, gewähre mir einen gesegneten Abstieg’, denn Du bist der Beste derjenigen, die Abstieg gewähren.” (29) Darin sind wahrlich Zeichen. Wir haben (sie damit) fürwahr geprüft. (30)

Sure 26: al-Shu’ara

Das Volk Nuhs bezichtigte die Gesandten der Lüge. (105) Als ihr Bruder Nuh zu ihnen sagte: “Wollt ihr nicht gottesfürchtig sein? (106) Gewiß, ich bin für euch ein vertrauenswürdiger Gesandter. (107So furchtet Allah und gehorcht mir. (108) Ich verlange von euch keinen Lohn dafür. Mein Lohn obliegt nur dem Herrn der Weltenbewohner. (109) So fürchtet Allah und gehorcht mir.” (110) Sie sagten: “Sollen wir dir glauben, wo dir (nur) die Niedrigsten folgen?” (111Er sagte: “Welches Wissen sollte ich darüber haben, was sie zu tun pflegten? (112) Ihre Abrechnung obliegt nur meinem Herrn, wenn ihr nur merken würdet! (113) Und ich werde die Gläubigen nicht abweisen. (114) Ich bin nur ein deutlicher Warner.” (115) Sie sagten: “Wenn du nicht aufhörst, o Nuh, wirst du ganz gewiß zu den Gesteinigten gehören.” (116) Er sagte: “Mein Herr, gewiß mein Volk hat mich der Lüge bezichtigt. (117) So triff zwischen mir und ihnen eine klare Entscheidung und errette mich und wer von den Gläubigen mit mir ist.” (118) Da retteten Wir ihn und wer mit ihm war im vollbeladenen Schiff. (119Hierauf ließen Wir alsdann die übrigen ertrinken. (120Darin ist wahrlich ein Zeichen, doch sind die meisten von ihnen nicht gläubig. (121) Und dein Herr ist fürwahr der Allmächtige und Barmherzige. (122)

Sure 29: al-Ankabut

Und Wir sandten bereits Nuh zu seinem Volk. Er verweilte unter ihnen tausend Jahre weniger fünfzig Jahre. Da ergriff sie die Überschwemmung, während sie Unrecht taten. (14Da retteten Wir ihn und die Insassen des Schiffes und machten es zu einem Zeichen für die Weltenbewohner. (15)

Sure 37: as-Saffat

Und Nuh rief Uns ja bereits zu – welch trefflicher Erhörer sind Wir fürwahr! (75) Und Wir erretteten ihn und seine Angehörigen aus der großen Trübsal (76und machten seine Nachkommenschaft zu denjenigen, die Fortbestand haben. (77) Und Wir ließen für ihn (den Ruf) unter den späteren (Geschlechtern lauten): (78) “Friede sei auf Nuh unter den Weltenbewohnern!” (79) Gewiß, so vergelten Wir den Gutes Tuenden. (80) Er gehört ja zu Unseren gläubigen Dienern. (81) Hierauf ließen Wir die anderen ertrinken. (82)

Sure 54: al-Qamar

Vor ihnen (schon) bezichtigte das Volk Nuhs (ihren Gesandten) der Lüge. Sie bezichtigten Unseren Diener der Lüge und sagten: “Ein Besessener.” Und er wurde (von ihnen) gescholten. (9) Da rief er seinen Herrn an: “Ich bin überwältigt, so leiste Du (mir) Hilfe.” (10) Da öffneten Wir die Tore des Himmels mit niederströmendem Wasser (11) und ließen aus der Erde Quellen hervorströmen; so traf das Wasser zu einer bereits festgesetzten Angelegenheit zusammen. (12) Und Wir trugen ihn auf einem Schiff aus Planken und Nägeln,(13) das vor Unseren Augen dahinfuhr: (Dies) als Lohn für jemanden, der immer verleugnet worden war. (14Und Wir ließen es ja als Zeichen zurück. Gibt es aber jemanden, der bedenkt? (15) Wie waren da Meine Strafe und Meine Warnungen! (16) Und Wir haben den Qur’an ja leicht zum Bedenken gemacht. Aber gibt es jemanden, der bedenkt? (17)

Sure 71: Nuh

Wir sandten ja Nuh zu seinem Volk: “Warne dein Volk, bevor schmerzhafte Strafe über sie kommt.” (1) Er sagte: “O mein Volk, ich bin euch ja ein deutlicher Warner, (2(euch zu mahnen:) Dient Allah und fürchtet Ihn, und gehorcht mir, (3) so wird Er euch (etwas) von euren Sünden vergeben und euch auf eine festgesetzte Frist zurückstellen. Gewiß, Allahs Frist, wenn sie kommt, kann nicht zurückgestellt werden, wenn ihr nur wüßtet!” (4) Er sagte: “Mein Herr, ich habe mein Volk bei Nacht und bei Tag aufgerufen. (5) Aber mein Rufen hat sie nur in ihrer Flucht bestärkt. (6) Gewiß, jedesmal, wenn ich sie aufrief, damit Du ihnen vergibst, steckten sie ihre Finger in ihre Ohren, überdeckten sich mit ihren Gewändern, verharrten (im Irrtum) und verhielten sich sehr hochmütig. (7Hierauf richtete ich an sie den Ruf dann öffentlich. (8Hierauf sprach ich zu ihnen offen und ganz im geheimen. (9) Ich sagte: .Bittet euren Herrn um Vergebung – Er ist ja Allvergebend -, (10so wird Er den Regen auf euch ergiebig (herab)senden(11) und euch mit Besitz und Söhnen unterstützen und für euch Gärten machen und für euch Bäche machen. (12Was ist mit euch, daß ihr nicht glaubt, von Allah würdevoll behandelt zu werden, (13) wo Er euch doch in Entwicklungsabschnitten erschaffen hat? (14) Seht ihr nicht, wie Allah sieben Himmel in Schichten (übereinander) erschaffen hat, (15) den Mond darin zu einem Licht gemacht und die Sonne zu einem Leuchtkörper gemacht hat? (16) Und Allah hat euch aus der Erde heranwachsen lassen. (17) Hierauf wird Er euch in sie zurückbringen und gewiß (wieder aus ihr) hervorbringen. (18) Und Allah hat euch die Erde zu einer ausgebreiteten Unterlage gemacht, (19) damit ihr auf ihr dahinziehen könnt – auf Wegen als breiten Durchgängen’.” (20) Nuh sagte: “Mein Herr, sie haben sich mir widersetzt und sind jemandem gefolgt, dem sein Besitz und seine Kinder nur den Verlust mehren. (21) Und sie haben ungeheure Ränke geschmiedet. (22) Und sie haben gesagt: .Verlaßt doch nicht eure Götter; verlaßt doch nicht Wadd, noch Suwa”, noch Yagut,Ya’uq und Nasr.’ (23) Sie haben ja viele in die Irre geführt. So lasse die Ungerechten nur noch tiefer in die Irre gehen.” (24Wegen ihrer Verfehlungen wurden sie ertränkt und dann in ein (Höllen)feuer hineingebracht. Und da fanden sie für sich außer Allah keine Helfer. (25) Und Nuh sagte: “Mein Herr, lasse auf der Erde von den Ungläubigen nicht einen einzigen Bewohner. (26) Denn, gewiß, wenn Du sie (leben) läßt, führen sie Deine Diener in die Irre und zeugen nur Sittenlose und sehr beharrliche Ungläubige. (27) Mein Herr, vergib mir und meinen Eltern und demjenigen, der als Gläubiger mein Haus betritt, und den gläubigen Männern und den gläubigen Frauen. Und stürze die Ungerechten nur noch tiefer ins Verderben.” (28

(3:33:5) wanūḥan and Nuh إِنَّ اللَّهَ اصْطَفَىٰ آدَمَ وَنُوحًا وَآلَ إِبْرَاهِيمَ وَآلَ عِمْرَانَ عَلَى الْعَالَمِينَ
(4:163:7) nūḥin Nuh إِنَّا أَوْحَيْنَا إِلَيْكَ كَمَا أَوْحَيْنَا إِلَىٰ نُوحٍ وَالنَّبِيِّينَ مِنْ بَعْدِهِ
(6:84:7) wanūḥan And Nuh وَوَهَبْنَا لَهُ إِسْحَاقَ وَيَعْقُوبَ كُلًّا هَدَيْنَا وَنُوحًا هَدَيْنَا مِنْ قَبْلُ
(7:59:3) nūḥan Nuh لَقَدْ أَرْسَلْنَا نُوحًا إِلَىٰ قَوْمِهِ فَقَالَ يَا قَوْمِ اعْبُدُوا اللَّهَ
(7:69:18) nūḥin (of) Nuh وَاذْكُرُوا إِذْ جَعَلَكُمْ خُلَفَاءَ مِنْ بَعْدِ قَوْمِ نُوحٍ
(9:70:8) nūḥin (of) Nuh أَلَمْ يَأْتِهِمْ نَبَأُ الَّذِينَ مِنْ قَبْلِهِمْ قَوْمِ نُوحٍ وَعَادٍ وَثَمُودَ
(10:71:4) nūḥin (of) Nuh وَاتْلُ عَلَيْهِمْ نَبَأَ نُوحٍ
(11:25:3) nūḥan Nuh وَلَقَدْ أَرْسَلْنَا نُوحًا إِلَىٰ قَوْمِهِ إِنِّي لَكُمْ نَذِيرٌ مُبِينٌ
(11:32:2) yānūḥu O Nuh قَالُوا يَا نُوحُ قَدْ جَادَلْتَنَا فَأَكْثَرْتَ جِدَالَنَا فَأْتِنَا بِمَا تَعِدُنَا
(11:36:3) nūḥin Nuh وَأُوحِيَ إِلَىٰ نُوحٍ أَنَّهُ لَنْ يُؤْمِنَ مِنْ قَوْمِكَ إِلَّا مَنْ قَدْ آمَنَ
(11:42:7) wanādā and Nuh called out وَنَادَىٰ نُوحٌ ابْنَهُ وَكَانَ فِي مَعْزِلٍ يَا بُنَيَّ ارْكَبْ مَعَنَا
(11:42:8) nūḥun and Nuh called out وَنَادَىٰ نُوحٌ ابْنَهُ وَكَانَ فِي مَعْزِلٍ يَا بُنَيَّ ارْكَبْ مَعَنَا
(11:45:1) wanādā And Nuh called وَنَادَىٰ نُوحٌ رَبَّهُ فَقَالَ رَبِّ إِنَّ ابْنِي مِنْ أَهْلِي
(11:45:2) nūḥun And Nuh called وَنَادَىٰ نُوحٌ رَبَّهُ فَقَالَ رَبِّ إِنَّ ابْنِي مِنْ أَهْلِي
(11:46:2) yānūḥu O Nuh قَالَ يَا نُوحُ إِنَّهُ لَيْسَ مِنْ أَهْلِكَ إِنَّهُ عَمَلٌ غَيْرُ صَالِحٍ
(11:48:2) yānūḥu O Nuh قِيلَ يَا نُوحُ اهْبِطْ بِسَلَامٍ مِنَّا وَبَرَكَاتٍ عَلَيْكَ
(11:89:10) qawma (the) people of Nuh وَيَا قَوْمِ لَا يَجْرِمَنَّكُمْ شِقَاقِي أَنْ يُصِيبَكُمْ مِثْلُ مَا أَصَابَ قَوْمَ نُوحٍ
(11:89:11) nūḥin (the) people of Nuh وَيَا قَوْمِ لَا يَجْرِمَنَّكُمْ شِقَاقِي أَنْ يُصِيبَكُمْ مِثْلُ مَا أَصَابَ قَوْمَ نُوحٍ أَوْ قَوْمَ هُودٍ
(14:9:8) nūḥin of Nuh أَلَمْ يَأْتِكُمْ نَبَأُ الَّذِينَ مِنْ قَبْلِكُمْ قَوْمِ نُوحٍ وَعَادٍ وَثَمُودَ
(17:3:5) nūḥin Nuh ذُرِّيَّةَ مَنْ حَمَلْنَا مَعَ نُوحٍ إِنَّهُ كَانَ عَبْدًا شَكُورًا
(17:17:7) nūḥin Nuh وَكَمْ أَهْلَكْنَا مِنَ الْقُرُونِ مِنْ بَعْدِ نُوحٍ
(19:58:14) nūḥin Nuh أُولَٰئِكَ الَّذِينَ أَنْعَمَ اللَّهُ عَلَيْهِمْ مِنَ النَّبِيِّينَ مِنْ ذُرِّيَّةِ آدَمَ وَمِمَّنْ حَمَلْنَا مَعَنُوحٍ
(21:76:1) wanūḥan And Nuh وَنُوحًا إِذْ نَادَىٰ مِنْ قَبْلُ فَاسْتَجَبْنَا لَهُ
(22:42:7) nūḥin (of) Nuh وَإِنْ يُكَذِّبُوكَ فَقَدْ كَذَّبَتْ قَبْلَهُمْ قَوْمُ نُوحٍ وَعَادٌ وَثَمُودُ
(23:23:3) nūḥan Nuh وَلَقَدْ أَرْسَلْنَا نُوحًا إِلَىٰ قَوْمِهِ فَقَالَ يَا قَوْمِ اعْبُدُوا اللَّهَ
(25:37:2) nūḥin (of) Nuh وَقَوْمَ نُوحٍ لَمَّا كَذَّبُوا الرُّسُلَ أَغْرَقْنَاهُمْ وَجَعَلْنَاهُمْ لِلنَّاسِ آيَةً
(26:105:3) nūḥin (of) Nuh كَذَّبَتْ قَوْمُ نُوحٍ الْمُرْسَلِينَ
(26:106:5) nūḥun Nuh إِذْ قَالَ لَهُمْ أَخُوهُمْ نُوحٌ أَلَا تَتَّقُونَ
(26:116:5) yānūḥu O Nuh قَالُوا لَئِنْ لَمْ تَنْتَهِ يَا نُوحُ لَتَكُونَنَّ مِنَ الْمَرْجُومِينَ
(29:14:3) nūḥan Nuh وَلَقَدْ أَرْسَلْنَا نُوحًا إِلَىٰ قَوْمِهِ فَلَبِثَ فِيهِمْ أَلْفَ سَنَةٍ إِلَّا خَمْسِينَ عَامًا
(33:7:8) nūḥin Nuh وَإِذْ أَخَذْنَا مِنَ النَّبِيِّينَ مِيثَاقَهُمْ وَمِنْكَ وَمِنْ نُوحٍ
(37:75:3) nūḥun Nuh وَلَقَدْ نَادَانَا نُوحٌ فَلَنِعْمَ الْمُجِيبُونَ
(37:79:3) nūḥin Nuh سَلَامٌ عَلَىٰ نُوحٍ فِي الْعَالَمِينَ
(38:12:4) nūḥin (of) Nuh كَذَّبَتْ قَبْلَهُمْ قَوْمُ نُوحٍ وَعَادٌ وَفِرْعَوْنُ ذُو الْأَوْتَادِ
(40:5:4) nūḥin (of) Nuh كَذَّبَتْ قَبْلَهُمْ قَوْمُ نُوحٍ وَالْأَحْزَابُ مِنْ بَعْدِهِمْ
(40:31:4) nūḥin (of) Nuh مِثْلَ دَأْبِ قَوْمِ نُوحٍ وَعَادٍ وَثَمُودَ وَالَّذِينَ مِنْ بَعْدِهِمْ
(42:13:8) nūḥan Nuh شَرَعَ لَكُمْ مِنَ الدِّينِ مَا وَصَّىٰ بِهِ نُوحًا وَالَّذِي أَوْحَيْنَا إِلَيْكَ
(50:12:4) nūḥin (of) Nuh كَذَّبَتْ قَبْلَهُمْ قَوْمُ نُوحٍ وَأَصْحَابُ الرَّسِّ وَثَمُودُ
(51:46:2) nūḥin (of) Nuh وَقَوْمَ نُوحٍ مِنْ قَبْلُ إِنَّهُمْ كَانُوا قَوْمًا فَاسِقِينَ
(53:52:2) nūḥin (of) Nuh وَقَوْمَ نُوحٍ مِنْ قَبْلُ إِنَّهُمْ كَانُوا هُمْ أَظْلَمَ وَأَطْغَىٰ
(54:9:4) nūḥin (of) Nuh كَذَّبَتْ قَبْلَهُمْ قَوْمُ نُوحٍ فَكَذَّبُوا عَبْدَنَا وَقَالُوا مَجْنُونٌ وَازْدُجِرَ
(57:26:3) nūḥan Nuh وَلَقَدْ أَرْسَلْنَا نُوحًا وَإِبْرَاهِيمَ
(66:10:7) nūḥin (of) Nuh ضَرَبَ اللَّهُ مَثَلًا لِلَّذِينَ كَفَرُوا امْرَأَتَ نُوحٍ وَامْرَأَتَ لُوطٍ
(71:1:3) nūḥan Nuh إِنَّا أَرْسَلْنَا نُوحًا إِلَىٰ قَوْمِهِ
(71:21:2) nūḥun Nuh قَالَ نُوحٌ رَبِّ إِنَّهُمْ عَصَوْنِي
(71:26:2) nūḥun Nuh وَقَالَ نُوحٌ رَبِّ لَا تَذَرْ عَلَى الْأَرْضِ مِنَ الْكَافِرِينَ دَيَّارًا
Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestEmail this to someone