Koran lernen – Woche 5 (Sure 90)

Weiter geht es in dieser Woche mit den 20 Versen der Sure al-Balad. Der bekannte Gelehrte as-Suyuti des 15. Jahrhunderts ordnet sie in die Mitte der mekkanischen Zeit ein (nach Sure 50), Muhammad Asad hingegen hält sie für eine der frühen mekkanischen Suren.

Vorbereitung: Sure 90

Montag [90:1-4]

Es geht los mit den ersten 4 Versen.

Nein, Ich schwöre bei diesem Gebiet, (1) Wo du dich in diesem Gebiet aufhältst, (2) Und bei jedem Vater und dem, was er zeugt. (3) Wir haben den Menschen zur Mühsal erschaffen. (4)

Dienstag

Ich wiederhole heute die vier ersten Verse.

Mittwoch

Ich lese die Sure ar-Rahman und die Sure al-Balad. Zum Lernen komme ich heute leider nicht.

Donnerstag [90:5-6]

Ich mache in dieser Woche nur kleine Fortschritte. Aber das ist mir lieber, als gar nichts zu lernen … außerdem möchte ich, dass das Lernen zur Routine wird.

Meint er denn, daß niemand ihn überwältigen kann? (5) Er sagt: «Ich habe ein großes Vermögen verbraucht.» (6

Freitag [90:7-10]

Meint er, daß niemand ihn gesehen hat? (7) Haben Wir ihm nicht zwei Augen gemacht, (8) Eine Zunge und zwei Lippen, (9) Und ihm beide Wege gewiesen? (10

Samstag [90:11-13]

Würde er doch den steilen Weg hinaufstürmen! (11) Woher sollst du wissen, was der steile Weg ist? (12

Ich habe das Gefühl, dass ich nicht den vollen Nutzen aus meinem Projekt ziehe. Ich lerne die Verse zwar auf arabisch – ja klar, ich schaue mir jedes Mal auch die Übersetzung an und einiges davon bleibt auch hängen. Aber ist das wirklich genug? Ich möchte den Koran ja auswendig lernen, um später selbst Verbindungen zwischen den verschiedenen Koranversen erkennen zu können. Dazu ist es unerlässlich, dass ich den Koran auch im Original verstehe. Ich merke alhamdulillah, wie ich mich seit einigen Monaten verbessert habe, es reicht mir aber noch nicht. Ich habe das Gefühl. ich könnte noch mehr tun!

Deshalb ergänze ich also mein Vorhaben: Pro Woche möchte ich inshallah Wörter, die in den neu gelernten Versen enthalten sind, lernen.

In dieser Woche wähle ich die folgenden aus:

  • aqsamu (أَقْسَمُ): schwören
  • hadā (هَدَى): leiten, rechtleiten, den Weg weisen
  • mu’ṣada (مُّؤْصَدَة): eingehüllt, eingeschlossen

asada

  • tawāṣā (تَوَاصَ): anspornen, anfeuern, antreiben

wasiya

  • ḥasiba (حَسِبَ): denken, (fälschlicherweise) annehmen (aber ḥāsaba (حَاسَبْ): zur Rechenschaft ziehen)

hasibahasiba2

Auch wenn ich in dieser Woche nicht die ganze Sure geschafft habe, freue ich mich, dass ich jeden Tag etwas gelernt habe – auch wenn es nur zwei Verse waren. Wie oben erwähnt, möchte ich das Auswendiglernen einfach zu einer täglichen Routine werden lassen.

Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestEmail this to someone

Kommentar verfassen