Die Stämme des arabischen Verbs und ihre Bedeutungen

Wenn ich wöchentlich versuche, mein Hifdh Vocabulary zusammenzustellen, kommt es häufig vor, dass verschiedene Stämme eines Wortes eine ähnliche Bedeutung haben. Ein Blick ins Wörterbuch hilft da nicht immer weiter.

Während des Arabischunterrichts an der Uni hatte ich aber schon einmal Listen gesehen, die versuchen, die Bedeutung der einzelnen Stämme gegeneinander abzugrenzen und die Regeln dahinter zusammenzustellen.

Zuerst einmal hier eine kleine Übersicht mit den verschiedenen abgeleiteten Stämmen zu Erinnerung.

Aus: Eckehard Schulz, Modernes Hocharabisch, Reichert Verlag Wiesbaden, 2004

Eckehard Schulz schreibt folgendes in seinem Buch “Modernes Hocharabisch” (Eckehard Schulz, Modernes Hocharabisch, Reichert Verlag Wiesbaden, 2004 – die obige Tabelle stammt aus diesem Buch):

“Ursprünglich sind die abgeleiteten Stämme Varianten des Grundstammes zum Ausdruck von Aktionsarten und Verbalcharakter. Man kann die semantischen Merkmale der einzelnen Stämme aus funktionaler Sicht zwar allgemein bestimmen, aber nur in der Tendenz und nie mit dem Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

Veränderungen der Bedeutungen korrespondieren mit formalen Veränderungen bzw. Erweiterungen des Grundstammes und man kann z. B. eine intensivierende, kausative oder denomative Bedeutung für den II. Stamm ermitteln, oder eine reflexive Bedeutung für den VII. Stamm. Da jedoch die einzelnen Verben alle lexikalisch fixiert sind, kann man den ursprünglichen Bedeutungsgehalt des Stammes oft nicht mehr erkennen.

Es muss also vorausgeschickt werden, dass viele von den Verben abgeleitete Stämme nicht (mehr) in ein generelles Bedeutungsschema passen. Deswegen genügt es auch nicht, nur den Grundstamm zu kennen, und sich der Hoffnung hinzugeben, von dort aus alle weiteren Bedeutungen der abgeleiteten Stämme aus den Grundbedeutungen der Stämme logisch ableiten zu können.

Im Folgenden geben wir hier einige generelle Charakteristika der abgeleiteten Stämme ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit.”

II. Stamm (يُفَعِّلُ – فَعَّلَ)

  • intensivierend, kausativ*, denominativ*, (produktiv im modernen Arabischen in dieser Funktion)
  • fast immer transitiv*
  • kommt – nach dem I. Stamm – am häufigsten vor
  • z. B. شَرِبَ (I. Stamm) – trinken, شَرَّبَ (II. Stamm) – tränken

III. Stamm (يُفَاعِلُ – فَاعَلَ)

  • (versuchte) Einwirkung auf eine Person oder Sache
  • viele Verben haben nicht diese Grundbedeutung
  • fast immer transitiv*
  • z. B. كَتَبَ (I. Stamm) – schreiben, كَاتَبَ (III. Stamm) – an jm. schreiben, mit jn. korrespondieren)

IV. Stamm (يُفْعِلُ – أَفْعَلَ)

  • kausativ*, denominativ* und verschiedene andere Bedeutungen
  • meist transitiv*
  • z. B.  جَلَسَ (I. Stamm) – sitzen, أَجْلَسَ (IV. Stamm) – (sich) setzen

V. Stamm (يَتَفَعَّلُ – تَفَعَّلَ)

  • intransitive* Verben in Bezug zum II. Stamm, z. T. denominativ*
  • meist intransitiv*
  • z. B. زَوَّجَ (II. Stamm) – verheiraten,  تَزَوَّجَ (V. Stamm) – sich verheiraten, heiraten

VI. Stamm (يَتَفَاعَلُ – تَفَاعَلَ)

  • meistens in reziproker* Bedeutung zum III. Stamm
  • transitiv* und intransitiv*
  • kommt selten vor
  • z. B. قَاتَلَ (III. Stamm) – (sich) bekämpfen), تَقَاتَلَ (VI. Stamm) – einander bekämpfen

VII. Stamm (يَنْفَعِلُ – اِنْفَعَلَ)

  • intransitiv* und reflexiv*
  • in der Umgangssprache als Passiv des I. Stammes gebräuchlich
  • z. B.  كَسَرَ (I. Stamm) – (etw.) zerbrechen, اِنْكَسَرَ (VII. Stamm) – (selbst) zerbrechen, zerbrochen werden

VIII. Stamm (يَفْتَعِلُ – اِفْتَعَلَ)

  • verschiedene Bedeutungen, einige Verben sind reziproke Varianten des I. Stammes
  • transitiv* und intransitiv*
  • z. B.  جَمَعَ (I. Stamm) – sammeln, اِجْتَمَعَ (VIII. Stamm) – sich (ver)sammeln

IX. Stamm (يَفْعَلُّ – اِفْعَلَّ)

  • fast immer im Zusammenhang mit Farben und körperlichen Defekten gebräuchlich
  • beschreiben sowohl das Eintreten als auch die Existenz des entsprechenden Zustandes, der oft durch Intensität gekennzeichnet ist
  • immer transitiv*
  • kommt sehr selten vor
  • z. B. اِحْمَرَّ (XI. Stamm) – rot sein, rot werden

X. Stamm (يَسْتَفْعِلُ – اِسْتَفْعَلَ)

  • oft in der Bedeutung “um das nachsuchen, bitten”, was in der Wurzel eingeschlossen ist
  • meist transitiv*
  • z. B. فَهِمَ (I. Stamm) – verstehen, اِسْتَفْهَمَ (X. Stamm) – sich erkundigen

In dieser Liste sind einige Begriffe enthalten (mit * markiert), die für mich nicht gleich verständlich waren. Deshalb habe ich diese kleine Legende erstellt:

Legende
Adjektiv  Bedeutung  Beispiel
kausativ verursachend, bewirkend, veranlassend sprengen (eigentlich “springen machen”), schwemmen (eigentlich “schwimmen machen”), tränken (eigentlich “trinken machen”) sind Beispiele für Kausative (= kausative Verben: Verben der Veranlassung
denominativ von einem Nomen abgeleitet „hölzern“ ist ein Denominativ von „Holz“, „steinern“ von „Stein“, „wässerig“ von „Wasser“
reziprok wechselseitig, gegenseitig, aufeinander bezüglich
reflexiv rückbezüglich Folgende Verben sind zum Beispiel rein reflexiv: „sich erholen“, „sich freuen“, „sich schämen“, „sich wundern“.
 
transitiv zielend, d.h. ein Akkusativobjekt nach sich ziehend „Sehen“ ist ein transitives Verb.
intransitiv nicht zielend, kein Akkusativobjekt nach sich ziehend „Danken“ ist ein intransitives Verb. Man kann zwar jemandem (Dativ) aber nicht jemanden oder etwas (Akkusativ) danken.
Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestEmail this to someone

Ein Gedanke zu „Die Stämme des arabischen Verbs und ihre Bedeutungen“

Kommentar verfassen