Das Zu- und Abnehmen der inneren Glaubensüberzeugung im Islam

Vor nahezu 3 Jahren habe ich für das Frauentreffen in der Moschee einen Vortrag vorbereitet, in dem es um die innere Glaubensüberzeugung (Imân) und die Möglichkeiten, diese zu vermehren, ging. Imân ist nicht einfach zu übersetzen, auf islam-pedia.com heißt es dazu:

Der Iman ist die innere Überzeugung, die mit äußeren Taten verbunden ist. Das Wort “Iman” mit Glaube zu übersetzen ist nicht richtig, weil mit Iman keine Vermutung gemeint ist, sondern Gewissheit die auf Wissen basiert. Daher sagt man im Islam, dass man bezeugt, dass es keine anzubetende Gottheit gibt außer Allah und das Muhammad sein letzter Gesandter ist. Man glaubt dieses also nicht, sondern ist fest davon überzeugt und das geht nur, wenn man sich Wissen aneignet und alles kritisch betrachtet, mit der reinen Absicht allein die Wahrheit zu erfahren.

Nun viel Spaß beim Lesen meiner kleinen Zusammenfassung:


Den kompletten Vortrag gibt es hier:

Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestEmail this to someone

Kommentar verfassen